Sonntag, 30. September – 17.00 Uhr – Weißensberg

Offizielle Amtseinführung von Pfarrer Anton Latawiec

Zur Amtseinführung ist die ganze Pfarreiengemeinschaft herzlich eingeladen – auch die politische Gemeinde und die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen.

Die Amtseinführung ist am Nachmittag, damit auch die Pfarrer der umliegenden Gemeinden mitfeiern können.

 

Dekan Thomas Renftle wird die Feier beginnen und in deren Verlauf die Kirche symbolisch an Pfarrer Anton Latawiec übergeben. Nach dieser Übergabe übernimmt Pfarrer Anton den Vorsitz der Messfeier.

 

Nach der Zeremonie, die erfahrungsgemäß rund 90 Minuten dauern wird, sind sie alle Mitfeiernden zum einem zwanglosen Stehempfang in und an der Festhalle eingeladen.

 

Organisatorische Hinweise

  • Für die Fahnenabordnungen sind vorne links Fahnenständer aufgestellt und Bänke reserviert.
    Die Fahnenabordnungen treffen sich um 16.45Uhr vor dem Pfarrheim.
  • Außer für die Fahnenabordnungen sind keine Platzreservierungen vorgesehen.

Ihr Beitrag zum Buffet

Die Organisatoren des Festes freuen sich über jeden Beitrag zum Buffet – gleich, ob deftig oder süß. Ab 16 Uhr ist die Festhalle geöffnet.

>>>Bitte rufen Sie im Pfarrbüro an oder senden Sie ein Mail, wenn Sie einen Beitrag zum Buffet leisten


Die Pfarreiengemeinschaft Weißensberg ist jetzt unter neuer Leitung

Im Rahmen eines Gottesdienstes für die gesamte Pfarreiengemeinschaft wurde am Sonntag dem 2. September Pfarrer Franz Walden verabschiedet und Pfarrer Anton Latawiec begrüßt.

Während der Predigt übergab Pfarrer Walden an Pfarrer Anton die „weiße Mappe“ und damit die Leitung der Pfarreiengemeinschaft Weißensberg. Nach dem Gottesdienst sprachen der  Sigmarszeller Bürgermeisters Jörg Agthe und der  PGR-Vorsitzenden Thomas Mootz.

Anschließend in der Festhalle nutzten sehr viele Menschen die Gelegenheit, sich von Pfarrer Walden persönlich zu verabschieden. Nachfolger Pfarrer Anton wurde herzlich begrüßt und freute sich sichtlich, so viele Menschen aus der Pfarreiengemeinschaft kennen zu lernen.

>>> Im Archiv befinden sich dazu zwei Artikel aus der Schwäbischen Zeitung.

>>>Mehr zum Thema „Abschied und Neubeginn“ im aktuellen Pfarrbrief