Herzlich willkommen in der Pfarreiengemeinschaft Weißensberg!

Was bewegt uns? Wer ist Ihr Ansprechpartner? Welche Begegnungen warten auf Sie?

zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2018


Die Pilgergruppe vor der Klagemauer in Jerusalem
Die Pilgergruppe vor der Klagemauer in Jerusalem

Die Israelreisenden sind zurückgekehrt

In der zweiten Februarwoche war eine 26-köpfige Pilgergruppe – zum größten Teil aus der Pfarreiengemeinschaft – mit Pfarrer Franz Walden in Israel.

Die Reise war hochinteressant, denn die Gruppe erlebte viel mehr als den Besuch vieler christlicher Orte auf den Spuren Jesu.  Auch dank der begeisternden Reiseführerin vor Ort wurden Landschaft, Geschichte, Religionen und Menschen zu einem Gesamtbild verwoben, das Lust auf „Mehr“ macht.

Einen ausführlichen Bericht zu dieser gelungenen und harmonischen Reise im nächsten Pfarrbrief.


Verabschiedung von Pater Wolfgang

Zum 28. Februar endet der „Leihvertrag“ von Pater Wolfang aus und er wird wieder ganz für seinen Orden da sein. Auch an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Pater Wolfgang für seinen großen Einsatz in unseren Gemeinden.

Sein Nachfolger ist Pater Delphin Chirund.

 

Jetzt beginnt der Reigen der Verabschiedungen in den Gemeinden. 

Samstag, 17. Februar in Bösenreutin nach der Messe um 18.30 Uhr

Nach der Messe ist bei einem Stehempfang Gelegenheit, sich von Pater Wolfgang zu verabschieden.

Samstag, 24. Februar in Sigmarszell nach der Messe um 18.30 Uhr

Nach der Messe ist im Haus Sigmar Gelegenheit, sich von Pater Wolfgang zu verabschieden.

Sonntag, 25. Februar in Niederstaufen nach der Messe um 9.00 Uhr

Nach der Messe ist bei einem Stehempfang Gelegenheit, sich von Pater Wolfgang zu verabschieden.

- - - - - - - - - -

Abschied von Pater Wolfgang in Weißensberg

Am 11. Februar war in Weißensberg „Narrenmesse“, zu der viele Menschen verkleidet kamen. Danach trafen sich alle im Pfarrheim, um Pater Wolfgang zu verabschieden.



Mittwoch, 21. Februar, 19.30 Uhr, Pfarrheim Weißensberg

Vortrag: Was tun bei Venenleiden

Dr. Helmut Reischl berichtet über die Ursachen von Venenleiden und der Behandlung.

Der Unkostenbeitrag beträgt 4 Euro.



24. und 25. Februar – Pfarreiengemeinschaft

Pfarrgemeinderatswahlen

Am Wochenende zum 24./25. Februar sind Sie eingeladen, den Pfarrgemeinderat (PGR) zu wählen. Zwei Vertreter aus jedem PGR bilden den Pastoralrat. Laut Statuten ist dieses Gesamtgremium nur in beratender Funktion tätig, gerne würde ich den Pastoralrat als gemeinsames „Verantwortungsgremium“ an meiner Seite wissen.

Ihr Pfarrer Franz Walden



„Klick“ für große Einladung
„Klick“ für große Einladung

Sonntag – 25. Februar 2017 – 20 Uhr –
Pfarrkirche St. Markus, Weißensberg

Taizé-Gebet – Kraft für den Alltag schöpfen

Im kleinen französischen Ort Taizé gibt seit 1944 es eine ökumenisch ausgerichtete Gemeinschaft. Jährlich besuchen etwa 200.000 überwiegend junge Menschen den Ort. Die Lieder sind weltweit bekannt, eingängig und sowohl in kleiner als auch großer Gemeinschaft wirkungsvoll.

Lasst uns also gemeinsam von Herzen singen, beten und Kraft für den Alltag schöpfen.


17. März

Kreuzweg der Jugend

Es ist wieder so weit: Am Samstag, den 17. März treffen wir uns am Lindauer Spielcasino zum Kreuzweg der Jugend. Mehr als 40 junge Darsteller werden Leben und Sterben Jesu in Szene setzen. Herzliche Einladung mit dabei zu sein! >>MEHR

Ihr Pfarrer Franz Walden



Während der Fastenzeit bekommen Sie täglich einen Impuls...
Während der Fastenzeit bekommen Sie täglich einen Impuls...

Fundstück: 48 Impulse für die Fastenzeit

Das Bistum Osnabrück bietet in der Fastenzeit jeden Tag einen guten Fastenvorsatz. Die Texte wurden von Gemeindemitgliedern der Pfarreiengemeinschaft Ostercappeln verfasst und sind somit sehr persönliche Meinungen. Zu jedem Impuls gibt es ein Bild und einen Bibelvers. Wer Lust hat, sich auf diesen Wert-vollen (der Werte vollen) Weg zu machen, kann sich zur E-Mail oder zur WhatsApp-Variante anmelden. Die Fastenimpulse beginnen am Aschermittwoch und enden am Ostersonntag.

>>> zur Internetseite „Fastenimpulse“


Das Alpha-Team freut sich auf Sie!
Das Alpha-Team freut sich auf Sie!

Der Alpha-Kurs geht weiter!

Der Alpha-Kurs der Pfarreiengemeinschaft Weißensberg geht schon in die dritte Runde. Der Schnupperabend am 5.Januar war sehr gut besucht, der Pfarrsaal in Sigmarszell platzte aus allen Nähten. Inzwischen haben sich schon so viele neue Gäste angemeldet, dass der Platz auszugehen droht.

Das Alpha-Team freut sich ungemein über das unerwartet große Interesse. Für den Kurs 2018 können jedoch weitere Anmeldungen zum großen Bedauern aller Team-Mitglieder nicht mehr angenommen werden.

 

Andererseits: „Der Alpha-Kurs geht weiter“. Wenn Sie wollen, melden Sie doch einfach jetzt schon Ihr Interesse für den nächsten Alpha-Kurs an. Dieser ist für den Jahresbeginn 2019 geplant. Sie erhalten rechtzeitig eine Einladung und können sich dann wieder neu entscheiden.

Das Alpha-Team freut sich auf Sie!

>> Webseite zum Alpha-Kurs.




Pfarrer Franz Walden unterhält eine private Internetpräsenz. Sie ist mit dieser Website verlinkt:

- VORBEREITUNG AUF DIE SAKRAMENTE

- DOWNLOAD z.B. für die Feier von TAUFE und TRAUUNG

- BEGEGNUNG in Gespräch und Geistlicher Begleitung



Ein Blick zurück

 



Der Weihnachtspfarrbrief ist da

 

Als Besucher der Internetseite haben Sie können die digitale Ausgabe durchblättern…

 >>>Hier können Sie digital im neuen Pfarrbrief blättern…


Dienstagabend, 5. Dezember

Der Nikolaus besuchte Weißensberg

Am Nikolausabend waren Kinder und Eltern zum Empfang des Nikolaus eingeladen. Dieses Mal war trafen die Kinder den Nikolaus vor der Bescherung in der Kirche.

Anschließend war Bescherung mit Nüssen, Äpfeln und Lebkuchen auf dem Pfarrhof. Den musikalischen Rahmen gestalteten Musikanten aus dem Musikverein. Ein großes Dankeschön an alle, die dem Nikolaus geholfen haben.

>>Text und Bilder zum Nikolaus-Besuch.


Wahl der Kirchenverwaltung in Sigmarszell

Am 17. November wurde die Kirchenverwaltung in Sigmarszell neu gewählt:

Christian Kern, Markus Stark, Tobias Thullner und Melitta Vögel bilden dieses Gremium, das am 7. Dezember seinen Dienst antritt.

Im Namen der Pfarrei St. Gallus Sigmarszell ein großes Dankeschön, dass sie sich zur Wahl gestellt haben und bereit sind, Verantwortung für Verwaltung, Personalwesen und  Immobilien zu übernehmen.


Stadtarchivar Heiner Stauder führt auf Reformationswegen durch Lindau
Stadtarchivar Heiner Stauder führt auf Reformationswegen durch Lindau

Führung durch die Inselstadt Lindau auf den Wegen der Reformation

„500 Jahre Reformation“ – ein Gedenken, das wir am 31. Oktober begehen – war der Anlass für die Stadt Lindau, einen „Reformationsweg“ durch Lindau anzubieten. Auf mehreren Stationen beleuchtet der Weg die theologischen und gesellschaftlichen Hintergründe der Reformation. Grund genug für die Verantwortlichen der Erwachsenenbildung, eine Führung in das aktuelle Programm aufzunehmen.

Heiner Stauder, Stadtarchivar und Mitorganisator des Reformationsweges durch Lindau, führte die zehnköpfige Besuchergruppe aus der Pfarreiengemeinschaft fachkundig durch die Gassen der Stadt. Immer wieder gab es Anknüpfungspunkte mit unseren Pfarrgemeinden und viele spannende und skurile Details. Die überaus interessante Führung fand ihren Abschluss in der Ehemaligen Reichsstädtischen Bibliothek im Alten Rathaus, wo viele Original-Dokumente aus dieser Zeit auf die Besucher warten.

Dieses war übrigens die letzte Gelegenheit einer Führung. Die Info-Tafeln werden in Kürze wegen des Jahrmarktes abgebaut...

 

>> Hier finden Sie das Programm aus der Erwachsenenbildung. Der nächste Termin ist ein Filmvortrag über Madeira am 7. November.


Treffen der „Querdenker“

Am Sonntag, den 16. Juli, lud Pfarrer Franz Walden nach dem GOTTESDIENST in St. Markus (Weißensberg) zu einem Treffen ein, um die Zukunft der Pfarreiengemeinschaft in den Blick zu nehmen. Wir gingen der Frage nach: „Wo wollen wir als Pfarreiengemeinschaft in zehn Jahren stehen?“ – „Wie erleben wir (mehr) Freude mit dem EVANGELIUM … oder auch im GOTTESDIENST?“

Die Auswertung dieses Treffens findet zunächst im Kopf des Pfarrers statt, um sie dann in die verschiedenen Bereiche der Pfarreiengemeinschaft einfließen zu lassen: Katechese, Liturgie, Begegnung, Geistliche Nahrung für Engagierte/Suchende/Hungrige, ...